Mörderfahrer greifen an

IMG_2643Auf dem Foto seht ihr ein Auto von hinten. Sein Fahrer hat einige Sekunden zuvor versucht, mich umzubringen. Ich weiß nicht genau, warum er das tat, aber er wird wohl seine Gründe gehabt haben. Die Szene ging so: Er fährt auf dem rechten Fahrstreifen einer in jede Richtung zweispurigen autobahnähnlichen innerstädtischen Nord-Süd-Verbindung, ich auf dem linken. Beide innerhalb des Tempolimits, ich unwesentlich schneller als er. Man könnte es als gemächlichen Überholvorgang bezeichnen. Die Straße verengt sich irgendwann auf eine Spur. An dieser Stelle tritt der Fahrer des Wagens auf dem Foto plötzlich das Gaspedal durch, schiebt sich neben mich und lässt mir zwei Optionen, darauf zu reagieren: Entweder ich mache eine Vollbremsung oder ich sterbe. Ich habe mich fürs Bremsen entschieden.

Anschließend machte ich (mit Blitz) dieses Foto. Der Fahrer des Wagens hielt sich daraufhin strikt an die Verkehrsregeln.

Ich weiß, man erkennt auf dem Bild nicht das Autokennzeichen. Ich habe aber weitere Bilder, auf denen man es erkennt. Und ich habe es mir notiert. Das nächste Mal, wenn der Fahrer mich oder jemand anderen umbringen will, zeige ich ihn an. Alternativ könnte er sich auch mit dem Gedanken beschäftigen, dass es nichts Nachteiliges über einen Mann aussagt, wenn er sich von einem anderen Auto widerstandslos überholen lässt, und auch nichts über die Größe seines Fortpflanzungsorgans.

Danke für die Aufmerksamkeit.

27. Februar 2015 von Thomas Stillbauer
Kategorien: Allgemein | 17 Kommentare

Kommentare (17)

  1. Lieber Tee, wie gut, dass Du gebremst hast so nah am Tod! Und tolle Raktion, bei dem Schreck noch zu fotografieren. Oder hast Du eine Autokamera?

  2. Das war ein paar Sekunden später. Mit dem Smartphone. Natürlich, ehihi, per Voice-Befehl im Stativ, ehihihi, sonst wär’s ja verboten …

  3. O-oo – Glück gehabt…
    Kannst du soviel verraten, ob es ein Frankfurter Kennzeichen war?
    Bestimmt so ein gefrusteter Typ, der nicht nachgeben kann… war doch ein Mann, oder?

  4. Bingo. Ein Frankfurter Mann. Aber am Kennzeichen kann man sich ja heute nicht mehr orientieren. Ich hab gelesen, man dürfe jetzt auch als, sagen wir mal: Dresdner mit Kölner Nummernschild rumfahren. Crazy, crazy world

  5. Mannomann, Tee, das ist ja krass. Gut, dass du richtig reagiert hast. Die Menschen werden immer agressiver und gleichzeitig gleichgültiger, scheint mir!

  6. Soll ich euch mal den neuesten lustigen Versprecher vom KüF erzählen?

    Ja?

    ok:
    Er kam vom Joggen zurück und sagte, dass er zum Schluss noch 3 Stunden im Radio gelaufen ist – er meinte 3 Runden im Stadion …

  7. Hehe ich mach auch gerne Sport … Derzeit auf ARD Ca. 4 Wintersport. Im Ernst: wer schaut sowas solange ? Kann man da nicht die GEN anteilig zurück fördern? 🙂

  8. GEZ natürlich

  9. Weiß nicht – ich schau eigentlich alles gern, was sich bewegt. Außer Turniertanzen vielleicht … 😉

  10. Darts? Billard? Schach? Wrestling?

  11. Rhönradfahren, Asphaltkegeln …

  12. Gummistiefelwerfen

  13. Dressurreiten …. Blauer Bock

  14. … Radiostundenrennen …

  15. … Sonnenfinsternis-gucken …

  16. … ohne in die Sonne zu gucken …